Presse
02.07.2012, 16:20 Uhr | Rhein-Zeitung
Rat wünscht günstigen Anbau
Pläne für Kita-Erweiterung sind Rheinbrohler Germium zu teuer

Über die Sitzung des Rheinbrohler Gemeinderat vom 26.06.2012 bericht die Rhein-Zeitungen wie folgend:
"Der Rheinbrohler Gemeinderat hat erhebliche Bauchschmerzen damit, dem fast 1 Millionen Euro teuren Erweiturungsbau der Kindertagesstätte Casa Vivida des Kindergaretnzweckverbandes Rheinbrohl-Bad Hönnigen-Hammerstein zuzustimmen. 

Anderes als der Stadrat in Bad Hönnigen, der diskussionslos zustimmte, stellte Oliver Labonde (CDU) in Rheinbrohl die Gretchenfrage: 'Geht es denn nicht auch billiger?'
Die geschätzten Gesamtkosten des Anbaus liegen bei rund 950000 Euro (die RZ berichtete).Rund 754000 Euro muss der Kindergartenzweckverband an Eigenmitteln aufbringen. 196000 Euro an Fördermitteln erwarten die Planer. Der Anbau ist so konzipiert, dass er, wenn er nicht mehr als Kindertagesstätte gebraucht wird, anderweitig genutzt werden kann. Nicht in den Kosten erhalten ist die Sanierung des Daches der bereits vorhanden Kita, die mit rund 150000 Euro in absehbarer Zeit zu Buche schlagen wird.
'Fast 1 Million Euro ist kein Papenstiel, auch wenn die Kosten auf drei Gemeinden umgelegt werden', mahnte Günter Hermann (CDU). Hans-Peter Job (SPD) pflichtete ihm bei, sah allerdings 'keine Alternative zu der bestehenden Planung'. Jedoch wünschte auch er sich, dass im Rahmen der Ausschreibung weitere Einsparmöglichkeiten gesucht werden. Kämmerer Ulrich Simon erinnerte dazu daran, dass die Finanzierung und die Darlehensaufnahme für die Maßnahme über den Zweckverband erfolgen. 'Tilgung und Zinsen werden über die Zwecksverbandsumlage beglichen', zerstreute er Sorgen, dass Rheinbrohl in noch zu ermittelnder Höhe direkt zur Kasse gebeten wird.
Wirkliche Entscheidungshoheit hatte der Rheinbrohl bei der Ratssitzung allerdings nicht mehr. Nicht nur Bad Hönnigen, sondern auch Hammerstein hat dem Anbau bereits zugestimmt. Das heißt, dass Rheinbrohl bei der für heute einberufenen Sitzung des Zwecksverbandes ohnehin überstimmt werden könnte. Vor diesem Hintergrund stimmte der Rheinbrohler Rat letztlich dem Anbau unter der Prämisse zu, dass nach weitern Einsparmöglichkeiten gesucht und die Möglichkeit zur Dachsanierung in die Anbauplanung einbezogen wird."

(Aus der Rhein-Zeitung vom 28.06.2012) 
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 4944 Besucher